© Designed by MC SHORTY Sytem
KGV Kurenholt Oelde

Herzlich

Willkommen

Im KGV Kurenholt

Die grüne Insel im Oelder Süden, zwischen

der „Landesgartenschau“ und Pott‘s.

Seit 1950 gibt es den Dauerkleingarten „Kurenholt“ in Oelde. Mit 31 Parzellen und einem Vereinsheim ist es eine sehr schöne und erholsame Anlage die zum Spazierengehen animiert. Zur Geschichte des „Kleingärtners“ Der sächsische Arzt Dr. Schreber war derjenige, der anfangs des 19. Jahrhunderts, sich in größerem Umfang für Freiflächen - vor allem für Kinder einsetzte - und nach dessen Namen in Leipzig die so genannten Schrebergärten entstanden. Viele Städte folgten diesem Beispiel, schufen Garten und Laubenkolonien oder förderten solche Einrichtungen durch Bereitstellung von Land zu billigem Pachtzins und leisteten finanzielle Hilfe für die Ausbaukosten. Vielerorts wurden Kleingartenvereine gegründet und Dauerkleingartenanlagen erstellt.

Herzlich

Willkommen

Im KGV Kurenholt

Die grüne Insel im Oelder Süden, zwischen

der „Landesgartenschau“ und Pott‘s.

Seit 1950 gibt es den Dauerkleingarten „Kurenholt“ in Oelde. Mit 31 Parzellen und einem Vereinsheim ist es eine sehr schöne und erholsame Anlage die zum Spazierengehen animiert. Zur Geschichte des „Kleingärtners“ Der sächsische Arzt Dr. Schreber war derjenige, der anfangs des 19. Jahrhunderts, sich in größerem Umfang für Freiflächen - vor allem für Kinder einsetzte - und nach dessen Namen in Leipzig die so genannten Schrebergärten entstanden. Viele Städte folgten diesem Beispiel, schufen Garten und Laubenkolonien oder förderten solche Einrichtungen durch Bereitstellung von Land zu billigem Pachtzins und leisteten finanzielle Hilfe für die Ausbaukosten. Vielerorts wurden Kleingartenvereine gegründet und Dauerkleingartenanlagen erstellt.
© Desinged by MC SHORTY System
KGV Kurenholt Oelde

Herzlich

Willkommen

Im KGV Kurenholt

Die grüne Insel im Oelder Süden, zwischen

der „Landesgartenschau“ und Pott‘s.

Seit 1950 gibt es den Dauerkleingarten „Kurenholt“ in Oelde. Mit 31 Parzellen und einem Vereinsheim ist es eine sehr schöne und erholsame Anlage die zum Spazierengehen animiert. Zur Geschichte des „Kleingärtners“ Der sächsische Arzt Dr. Schreber war derjenige, der anfangs des 19. Jahrhunderts, sich in größerem Umfang für Freiflächen - vor allem für Kinder einsetzte - und nach dessen Namen in Leipzig die so genannten Schrebergärten entstanden. Viele Städte folgten diesem Beispiel, schufen Garten und Laubenkolonien oder förderten solche Einrichtungen durch Bereitstellung von Land zu billigem Pachtzins und leisteten finanzielle Hilfe für die Ausbaukosten. Vielerorts wurden Kleingartenvereine gegründet und Dauerkleingartenanlagen erstellt.